BHS Haidenaab-Cup des VfB Mantel

Auch dieses Jahr fand der BHS Haidenaab-Cup des VfB Nachwuchses statt. Dieses Turnier ist ausgerichtet von der E.- F.- und G-Jugend.

Bedanken wollen wir uns hier erst einmal bei unseren Sponsoren, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Auch bedanken wollen wir uns bei allen, die mitgeholfen haben, um dieses Turnier zu organisieren.

Dem Platzwart sowie allen Eltern und Trainern. Ein ganz besonderer Dank gilt der Familie Götz, die einen Geburtstag umorganisiert haben, dass ihre beiden Söhne das Turnier überhaupt spielen konnten. Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Das Wetter war wie bestellt. Um 9 Uhr rollte der Ball bei den E- Junioren. Dieses Turnier gewann der SV Altenstadt, die nicht nur das beste Team an diesem Tag stellten, sie stellten auch den besten Spieler des Turniers. (Name leider nicht bekannt)

Ab Mittag wurde bei den F- Junioren gespielt. Dieses Turnier gewann der FC Freihung. Der FC Edelsfeld musste sich hier im Finale geschlagen geben. Der VfB belegte hier den dritten Platz, der im sieben Meter schießen gegen den SV Altenstadt geholt wurde.

Das letzte Turnier der G- Junioren wurde gleich im Anschluss an einem Einlagespiel der kleinsten des VfB gegen die kleinsten des SV Grafenwöhr gesielt. Dieses Einlagespiel entschied der SV Grafenwöhr für sich. Das Turnier der G-Junioren gewann der SV Grafenwöhr vor SV Stulln. Dritter wurde der VfB Mantel vor dem FC Freihung.

F-Junioren holen 7. Platz in Rieden

In den ersten beiden Spielen gab es nichts zu holen. Beide verlor man mit jeweils null zu zwei.

Im dritten Gruppenspiel holte man einen null zu zwei Rückstand auf und Spielte unentschieden. Mit Sebastian Neumann hatte man einen sehr guten Torwart der dieses Ergebnis ermöglichte. Aber auch die gesamte Mannschaft zeigte eine super Moral und kämpfte sich zurück ins Turnier.

Im vierten und letzten Gruppenspiel musste man wieder einem Rückstand hinterher laufen. Auch in diesem Spiel verhinderte der Mantler Schlußmann einen höheren Rückstand. Es endete 1:1.

Im Spiel um Platz sieben führte man zwei zu null ehe der Gegner mit dem Schlusspfiff den 2:1 Endstand erzielte.

Zu erwähnen bleibt, dass der VfB mit drei Spielern aus der G-Jugend angetreten ist, da Louis und Oliver Götz krankheitsbedingt ausfielen. Luca Fichtl, Max Merkl und Jonas Marksteiner von der G-Jugend überzeugten das gesamte Turnier über.

Eintrag ins goldene Buch der Marktgemeinde Mantel

Die 1. Herren Mannschaft des VfB Mantel 1926 e.V. steigt wieder in die Kreisliga auf.

Das besondere für den VfB ist, es wurde dieses Mal als Kreisklassenmeister aufgestiegen. Es war bei diesem Aufstieg keine Relegation notwendig. Den Aufstieg nahm auch Bürgermeister Stephan Oetzinger zum Anlass, um die Aufstiegshelden im goldenen Buch der Gemeinde zu verewigen und dort unterschreiben zu lassen.

Sieht man die Mannschaft des VfB Mantel 1926 e.V., stellt man fest, dass sich die hervorragende Jugendarbeit bezahlt gemacht hat. Bis auf Nico Fröhlich hat man ausschließlich Spieler im Kader, die aus der eigenen Jugend stammen.

Vater des Erfolges ist selbstverständlich Trainer Roland Schuller, der die Mannschaft über die ganze Saison auf höchstem Niveau gehalten hat und für jedes Spiel top motiviert hat. Nicht nur durch seine modernen Trainingsmethoden blieb er auch von Verletzungspech verschont. „Ein bisschen Glück gehöre dann auch schon dazu“ meint er. Wobei er mit Glück das mit dem Verletzungspech gemeint haben muss. Von der Tabelle kann er nicht sprechen. Mehr als souverän ist man 3 Spieltage vor Saisonende bereits als Meister festgestanden. Die Meisten Tore der Liga geschossen, die wenigsten kassiert ist ja immer eine logische Konsequenz. Aber eine Tordifferenz von 71:23 was ein plus von 49 heißt und 15 Punkte Vorsprung ist eine absolut beeindruckende Bilanz. Die letzten zwei Spiele stehen ja noch aus.

Bleibt abzuwarten wie man sich in der Kreisliga schlägt und zurecht findet.

Newsletter möglich!!!

Verpasse keine Neuigkeiten über den VfB Mantel!

Ab sofort könnt ihr euch unter den Punkt News im rechten Bereich für einen Newsletter anmelden.

Somit erhält ihr immer eine direkt Benachrichtigung über neue Blogbeiträge oder einen gezielten Newsletter!

Viel Spaß mit dem neuen Service 🙂

Dein VfB Mantel

F1 gewinnt auswärts in Kemnath mit 3:0

Der VfB Nachwuchs war von Anfang an die bessere Mannschaft. In der 10. Spielminute erzielte Noah Stubenvoll nach einem Einwurf auf der rechten Seite den Führungstreffer für die VfBler. Ein wirklich sehenswerter Treffer.

In der zweiten Hälfte erhöhte Louis Götz nach einem super Zuspiel seines Bruders Oliver das 2:0.

Oliver Götz erzielte nur vier Minuten später das 3:0. Er verwandelte eine Ecke direkt.

Es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

 

VfB Mantel macht im Heimspiel gegen Tabellen zweiten den Aufstieg perfekt!

Drei Spieltage vor Schluss macht der VfB den Aufstieg gegen den Verfolger Kirchendemenreuth perfekt.

Obwohl der Gast in der 17. Spielminute mit 1:0 in Führung ging, gewann die Schuller-Elf am Ende mit 3:1. In der 1. Hälfte wirkte der VfB gehemmt und ängstlich.

Den Grundstein legte Kirchendemenreuth selbt. Ihr bester Mann, Julian Michl, flog mit gelb-rot in der 53. Minute vom Platz. Von da an diktierte Mantel das Spiel. Nur sechs Minuten später erzielte Andreas Mark den Ausgleich für Mantel. Florian Bertelshofer setzte sich nach feinem Zuspiel von Prölß auf der linken Seite durch und bediente Mark mustergültig.

Nun war der Knoten geplatzt und Mantel spielte souverän auf. Bereits sieben Minuten später erzielte Fabian Magerl das 2:1 für den VfB. Aus 17 Metern schlenzte er das Spielgerät gekonnt unhaltbar ins gegnerische Tor.

Wieder sechs Minuten später erzielte Sebastian Bierler gekonnt das 3:1 für den Aufsteiger.

Wer nun dachte, dass der VfB einen Gang zurück schalten würde sah sich getäuscht. Die Schuller-Elf spielte weiter nach vorne und spielte sich noch die eine oder andere Möglichkeit heraus.

Unterm Strich war es ein verdienter Sieg des VfB!

Mantel untermauerte und verwirklichte am heutigen Spieltag seine Aufstiegs Ambitionen auch Eindrucksvoll. Die Mannschaft zeigte am heutigen Spieltag eine geschlossene Mannschaftsleistung und absoluten Siegeswillen.

Sie war über die gesamte Saison optimal vom scheidendem Trainer Roland Schuller eingestellt.

  

Spiele der F2 Jugend

Spiele der F2 Jugend

Mittwoch26.04.2017VfB Mantel 2 - SC Schwarzenbach18:00 Uhr
Donnerstag04.05.2017SC Kirchenthumbach 3 - VfB Mantel 218:00 Uhr
Mittwoch10.05.2017VfB Mantel 2 - TSV Pressath 218:00 Uhr
Mittwoch17.05.2017TSV Erbendorf - VfB Mantel 218:00 Uhr
Mittwoch24.05.2017TSV Reuth - VfB Mantel 218:00 Uhr
Mittwoch31.05.2017VfB Mantel 2 - SV Grafenwöhr 218:00 Uhr
Pfingstferien
Dienstag20.06.2017SC Kirchenthumbach 2 - VfB Mantel 218:00 Uhr
Mittwoch28.06.2017SC Schwarzenbach - VfB Mantel 218:00 Uhr
Mittwoch05.07.2017VfB Mantel 2 - SC Kirchenthumbach 318:00 Uhr
Mittwoch12.07.2017TSV Pressath 2 - VfB Mantel 218:00 Uhr

VfB Mantel – SV 08 Auerbach 1:0

In der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel so dahin. Außer einem nennenswerten Freistoß der Gäste den Torwart Tafelmeier aus dem Winkel fischte kann man von einer langweiligen Hälfte reden.

In der zweiten Hälfte erzielte Bertelshofer Florian den Treffer des Tages. Nico Fröhlich setzte sich auf der linken Seite im Strafraum gegen gleich drei Gegenspieler durch und bediente Bertelshofer mustergültig. Die Hausherren waren in der zweiten Hälfte zwar präsenter als in der ersten, die gewohnte Durchschlagskraft vermisste man am heutigen Spieltag. Top Torjäger Pröls wurde heute vom Gast weitestgehend aus dem Spiel genommen. Außerdem fehlte mit Andreas Mark der Dreh.- und Angelpunkt im Mittelfeld. Dieser Ausfall konnte über die gesamten 90 Minuten nicht kompensiert werden.

Schiedsrichter Klein leitete gewohnt sicher und souverän.

Der Gästetortwart pariert hier einen Gewaltschuss von Stefan Pröls

 

Torwart Tafelmeier mit einer Glanztat. Den Freistoß der Gäste holt er hier aus dem Tordreieck!

Auf diesem Bild ist der Ballflug des Siegtors durch Florian Bertelshofer zu sehen!

Der Tabellenführer gewinnt auch in Eschenbach

In einem mittelmäßigen Kreisklassenspiel fielen die Tore erst in der zweiten Hälfte.

Die ersten zehn Minuten gehörten den Gastgebern. Hier hätten sie auch nach fünf Minuten in Führung gehen müssen. Der Eschenbacher Stürmer setzte die Hereingabe neben das Tor.

Mantel hätte fast von einem Stop-Fehler des Heimtorwarts profitieren können. Ihm sprang eine Rückgabe über den Spann. Ob der von ihm dann noch geklärte Ball hinter der Linie war wird sein Geheimnis bleibe.

In der zweiten Hälfte hatte der VfB das Glück auf seiner Seite und ging durch einen von Andreas Mark verwandelten Handelfmeter in Führung. Das 2:0 wie auch das 3:0 erzielte wieder einmal der gefährlichste Angreifer der Liga Stefan Pröls.

Der Schiedsrichter leitete die Partei souverän und sicher.