Götz Zwillinge erlegen Weiden-Ost

In einem absolut erstklassigen Spiel gewann die Mannschaft von Trainerin Melanie Neumann verdient mit 4:3.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg. Louis und Oliver Götz waren die Torschützen der VfB Jugend.
Die Abwehr war von Noah Stubenvoll perfekt organisiert. Er klärte teilweise alleine gegen drei Ostler. Torwart Sebastian Neumann war an diesem Tag nur durch drei Sonntagsschüsse zu bezwingen. In der ersten Halbzeit musste er zweimal Kopf und Kragen riskieren, um außerhalb des Strafraums zu klären. Jonas Marksteiner und Max Merkl zeigten wie wertvoll sie für die Mannschaft sind.

F-Jugend gewinnt erneut 11:0

Dieses Mal hieß der Gegner DJK Weiden.
Auch in diesem Spiel ließ die Mannschaft von Trainerin Melanie Neumann dem Gegner keine Chance.

Torschützen:
Louis Götz (4 Tore)
Noah Stubenvoll (3 Tore)
Sebastian Neumann (3 Tore)
Oliver Götz (1 Tor)

Jonas Marksteiner war an diesem Tag der beste Spieler auf dem Platz. Er spielte mit viel Übersicht, sicher und zweikampfstark.
Auch Dominik Kurs war eine wichtige Stütze der Mannschaft. Er zeigte einmal mehr seine Vielseitigkeit. Oliver Götz hütete in der zweiten Halbzeit das Tor und tauschte mit Sebastian Neumann die Positionen.

E-Jugend – Ein verdientes 3:3 gegen die SpVgg SV Weiden

Eigentlich hätte man dieses Spiel gewinnen können.
Der Gast ging überraschend in Führung, als ein falscher Einwurf nicht zurück gepfiffen wurde. Hier ist aber zu erwähnen, dass in dieser Altersklasse leider fast jeder Einwurf falsch gemacht wird.
Durch ein feines Solo von Timo Stubenvoll erzielte der VfB den mehr als verdienten Ausgleich. Danach hätte der Gastgeber durch Jakob Moskalczuk in Führung gehen können. Für die nächste Torgelegenheit brauchten die VfBler nur 30 Sekunden, die aber von Timo Stubenvoll nicht genutzt wurde. Der gleiche Spieler hätte nur zwei Minuten Später erneut erhöhen können.
Durch Patrick Nickolai hätten man erneut in Führung gehen können. Es kam, wie es kommen musste, der Gast ging mit 1:2 zu Führung und auch in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit machte der VfB Nachwuchs noch mehr Druck und zwang den Gast zu vielen Fehlern. Als wiederum Timo Stubenvoll das Tor für den VfB erzielte, könnte man von einem verdienten Ausgleich reden. Die Führung für die Mannschaft um Daniel Stubenvoll erzielte Toni Kraus. Ein hoher Ball in den Strafraum konnte er nutzen und erzielte die hoch verdiente Führung.
Der VfB hätte das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Dies gelang leider nicht.
Der Gast kam nun besser ins Spiel. Es wurde das Aluminium getroffen, die Chancen ebenfalls nicht genutzt oder Torwart Sebastian Neumann machte die Chancen des Gegners zunichte.
Der Ausgleich fiel nach einer Unterbrechung des Weidener Schiedsrichter, die er nicht Regelkonforme mit einem Schiedsrichterball weiter spielen ließ, sondern einfach seiner Mannschaft das Spielgerät überlies. Dies nutzte seine Mannschaft sofort für sich und erzielte mit einem Sonntagsschuss den nicht ganz unverdienten Ausgleich.
In der Schlussphase hatte der VfB durch Patrick Nickolai die Chance auf den Sieg. Er wurde von Sandro Fichtl mustergültig bedient.
Aufgrund 3 kurzfristigen absagen von Spielern, musste der Kader durch Noah Stubenvoll und Sebastian Neumann aus der F Jugend ergänzt werden.

11:0 Kantersieg gegen SG Etzenricht/Neunkirchen/Weiherhammer

In einem einseitigen Spiel gewann der VfB Nachwuchs 11:0.
Die Torschützen:
4x Louis Götz
2x Dominik Kurs
2x Devon Watson
1x Noah Stubenvoll
1x Sebastian Neumann
Anerkennen muss man, dass der Gegner mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten ist, die noch ausbaufähig ist.
Auf VfB Seite ist anzumerken, dass man heute wieder einmal deutlich sehen konnte, dass es sich durchaus bezahlt macht, wenn ein und dieselbe Mannschaft über Jahre zusammen wachsen kann.
Ohne Nachwuchs gibt es über kurz oder lang keine Zukunft für einen Verein.

G-Jugend des VfB gewinnt den Karl Förster Cup in Weiherhammer 

Das erste Spiel gegen die SG Luhe- Luhe Markt- Neudorf wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Auch die Partien gegen den Gastgeber (2:1) und gegen die DJK Weiden (3:1) konnte man für sich entscheiden.
Gegen die SG Irchenrieth- Waldau- Letzau wurde souverän und auch in der Höhe verdient mit 4:0 gewonnen.
Die Tore erzielten Nathan Farnbauer (6Tore) Jonas Marksteiner (4 Tore) Cedric Fenzl, Max Merkl und Nicklas Zielbauer (jeweils 1Tor). Mit Nathan Farnbauer stellte der VfB zugleich den besten Torschützen des Turniers.

F-Jugend des VfB Mantel holt sich Meistertitel

Im Endspiel um die Meisterschaft gewinnt der Nachwuchs des VfB gegen ihren härtesten Konkurrenten DJK Neustadt souverän mit 4:1 vor heimischer Kulisse.
Das gesamte Spiel über war der Gastgeber souverän. Bereits nach nur Zwei Minuten ging der VfB mit 1:0 in Führung. Torschütze Toni Krauß war an diesem Tag der beste Spieler auf dem Platz. Das zwei zu null erzielte Oliver Götz nach einem super Zuspiel seines Bruders Louis. Das dritte Tor erzielte wiederum Toni Krauß. Den vierten Treffer markierte wiederum Toni Krauß. Das Gegentor konnte nicht verhindert werden und war das zwischenzeitliche 2:1. Es war auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg und eine souveräne Meisterschaft. Keine Niederlage, zwei Unentschieden und der Rest wurde alles gewonnen. Bei einem Torverhältnis von 41:10 Toren können sich die Betreuer Melanie Neumann und Daniel Stubenvoll absolut zufrieden zeigen.
Nach dem Spiel gab es Bratwürste mit Semmeln die von der Metzgerei Pöll spendiert wurden. Außerdem wurde die Mannschaft mit Meisterschaft Shirts überrascht.

BHS Haidenaab-Cup des VfB Mantel

Auch dieses Jahr fand der BHS Haidenaab-Cup des VfB Nachwuchses statt. Dieses Turnier ist ausgerichtet von der E.- F.- und G-Jugend.

Bedanken wollen wir uns hier erst einmal bei unseren Sponsoren, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Auch bedanken wollen wir uns bei allen, die mitgeholfen haben, um dieses Turnier zu organisieren.

Dem Platzwart sowie allen Eltern und Trainern. Ein ganz besonderer Dank gilt der Familie Götz, die einen Geburtstag umorganisiert haben, dass ihre beiden Söhne das Turnier überhaupt spielen konnten. Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Das Wetter war wie bestellt. Um 9 Uhr rollte der Ball bei den E- Junioren. Dieses Turnier gewann der SV Altenstadt, die nicht nur das beste Team an diesem Tag stellten, sie stellten auch den besten Spieler des Turniers. (Name leider nicht bekannt)

Ab Mittag wurde bei den F- Junioren gespielt. Dieses Turnier gewann der FC Freihung. Der FC Edelsfeld musste sich hier im Finale geschlagen geben. Der VfB belegte hier den dritten Platz, der im sieben Meter schießen gegen den SV Altenstadt geholt wurde.

Das letzte Turnier der G- Junioren wurde gleich im Anschluss an einem Einlagespiel der kleinsten des VfB gegen die kleinsten des SV Grafenwöhr gesielt. Dieses Einlagespiel entschied der SV Grafenwöhr für sich. Das Turnier der G-Junioren gewann der SV Grafenwöhr vor SV Stulln. Dritter wurde der VfB Mantel vor dem FC Freihung.

F-Junioren holen 7. Platz in Rieden

In den ersten beiden Spielen gab es nichts zu holen. Beide verlor man mit jeweils null zu zwei.

Im dritten Gruppenspiel holte man einen null zu zwei Rückstand auf und Spielte unentschieden. Mit Sebastian Neumann hatte man einen sehr guten Torwart der dieses Ergebnis ermöglichte. Aber auch die gesamte Mannschaft zeigte eine super Moral und kämpfte sich zurück ins Turnier.

Im vierten und letzten Gruppenspiel musste man wieder einem Rückstand hinterher laufen. Auch in diesem Spiel verhinderte der Mantler Schlußmann einen höheren Rückstand. Es endete 1:1.

Im Spiel um Platz sieben führte man zwei zu null ehe der Gegner mit dem Schlusspfiff den 2:1 Endstand erzielte.

Zu erwähnen bleibt, dass der VfB mit drei Spielern aus der G-Jugend angetreten ist, da Louis und Oliver Götz krankheitsbedingt ausfielen. Luca Fichtl, Max Merkl und Jonas Marksteiner von der G-Jugend überzeugten das gesamte Turnier über.