1. FC Schwarzenfeld Hallentage 2017/2018 Freitag, den 05. Januar 2018 G-Junioren (Bambinis – Jahrgang 2011 oder jünger)

Die Bambinis mussten gleich das erste Spiel gegen die sehr starke Mannschaft des TSV bestreiten. Der VfB Mantel hat das Spiel 0:5 verloren.

Im zweiten Spiel traten sie gegen den Gastgeber 1. FC Schwarzenfeld an und gewannen das Spiel souverän mit 4:0 (Torschütze bei allen 4 Toren war Valentino Kunz).

Das letzte Spiel der Vorrunde verloren die G-Junioren mit 0:7 gegen den Sieger des Turniers TSV Stulln und somit mussten sie das Spiel um den 5. und 6. Platz gegen den TSV Erbendorf antreten. Hier ging der VfB Mantel mit 1:0 in Führung (Torschütze war Valentino Kunz), kurz darauf fiel ein Eigentor zum 1:1. Die Führung zum 2:1 erfolgte in der letzten Spielminute (Torschütze war wieder Valentino Kunz) und dadurch auch der Sieg um den 5. Platz.

Den 1. Platz belegte der TSV Stulln, den 2. Platz der TSV Tännesberg, den 3. Platz die SG Altfalter/Diendorf/Nabburg, den 4. Platz der TUS Schnaittenbach, den 5. Platz der VfB Mantel, den 6. Platz der TSV Erbendorf, den 7. Platz der FT Eintracht Schwandorf und den 8. und somit letzten Platz der Gastgeber 1. FC Schwarzenfeld.

Die F-Jugend zu Besuch beim Hallenturnier des FC Weiden Ost

F2 Jugend des VfB Mantel
Unsere F 2 startete beim Hallenturnier des FC Weiden Ost am Vormittag. Gleich im ersten Spiel musste man gegen den Gastgeber antreten und gewann verdient mit 1:0 (Torschütze war Nathan Irrizarry). Danach musste sich die zweite Mannschaft des FC Ost mit 2:1 geschlagen geben (Torschützen Jonas Marksteiner und Adrian Waltors). Der SV Parkstein wurde ebenfalls mit 2:1 bezwungen (Torschützen Nathan Irrizarry und Moritz Beck) Das letzte Spiel gegen die DJK Weiden konnte man auch noch mit 1:0 für sich entscheiden (Torschütze Adrian Waltors), was zugleich den Turniersieg bedeutete. Der Jubel war dementsprechend groß.
F1 Jugend des VfB Mantel
Am Nachmittag war dann unsere F1 an der Reihe. Sie musste im ersten Spiel gegen den Nachbarn aus Weiherhammer ran. Erwartungsgemäß wurde dieses Spiel mit 5:0 gewonnen (Torschützen Devon Watson, Oliver Götz Louis Götz 2x, Noah Stubenvoll).
Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Gastgeber Weiden Ost. Auch dieses Spiel wurde mit 2:0 gewonnen (Torschütze war Louis Götz 2x). Als es gegen die SG Fahrenberg ging, legte die Mannschaft vom Trainerteam Melanie Neumann und Caro Friedrich, nach 20 sek. los und gingen in Führung. Der Endstand war 4:0 (Torschützen Noah Stubenvoll 2x, Louis Götz, Devon Watson). Nach einem Spiel Pause ging es gegen den VfB Rothenstadt. Auch dieses Spiel wurde mit 4:0 gewonnen (Torschützen Louis Götz, Noah Stubenvoll, Oliver Götz 2x).
Im letzten Spiel für den VfB, und auch des Turniers, ging es um den Turniersieg. Hier ging es gegen den SV Altenstadt, die bis zu diesem Spiel nur einmal unentschieden spielten.  Dieses Spiel endete 0:0. Unsere Jungs hatten in diesem Spiel die klar besseren Chancen, konnten aber nicht erfolgreich abschließen. Torwart Sebastian Neumann konnte das Unentschieden durch einen sehenswerten Reflex 2 Min. vor Spielende festhalten. Dies bedeutete auch für die F1 den Turniersieg.
Louis Götz wurde vom absolut zurecht zum besten Spieler des Turniers gewählt.
Die Mannschaft errang ein Torverhältnis von 15:0. Louis Götz erzielte sechs, Noah Stubenvoll 4, Oliver Götz 3 und Devon Watson 2Tore. Der VfB kann stolz sein, da der Gastgeber und eben der VfB die einzigen Vereine waren, die keine Spielgemeinschaft in dieser Altersgruppe haben.

VfB F1 gewinnt Hallenturnier in Schwarzenfeld

Die F1 des VfB Mantel gewann das Hallenturnier in Schwarzenfeld…
Nach einem 2:1 gegen die SG Stulln/Schwarzenfeld (Torschützen Noah Stubenvoll und Oliver Götz) und einem klaren Sieg gegen den SV Leonberg (Torschützen 2x Oliver Götz, Noah Stubenvoll, Max Merkl) und eine unglückliche 3:2 Niederlage gegen den SV Raigering (Torschütze 2x Louis Götz) belegte man den zweiten Platz in der Gruppe.
Dies bedeutete den Einzug ins Halbfinale.
Hier erreichte das Team von Melanie Neumann und Caro Friedrich ein 0:0. Im fälligen sieben Meter schießen gewann man mit 4:3.
Hiermit stand man wiederum gegen den SV Raigering im Finale. Das Spannende Finale endet 0:0 und wieder mussten die Mantler ins 7 Meter Schießen. Sebastian Neumann konnte 2 Elfmeter parieren und somit konnte man sich den viel umjubelten Turniersieg sichern.

F1 Jugend holt Turniersieg beim Hallenturnier in Vilseck

Unser Team startete mit einem absolut verdienten Sieg gegen die SG Freihung/Kaltenbrunn. Hier wären viel mehr Tore möglich gewesen, man scheiterte aber immer an den eigenen Nerven. Somit musste sich das Trainerteam Melanie Neumann und Caro Friedrich mit einem 1:0 Sieg begnügen. Torschütze war Noah Stubenvoll mit einem sehenswerten Freistoßtor.

Im zweiten Gruppenspiel kam man nicht über ein 1:1 hinaus. Die Mannschaft machte sich das Leben selber schwer. Hier traf Devon Watson zum 1-.1 Ausgleich.

Im letzten Gruppensiel platzte dann endlich der Knoten. Hier gewann der Mantler Nachwuchs mit 4:0. Torschützen waren hier Oliver Götz 2x, Luis Götz und Noah Stubenvoll. Dieser Sieg bedeutete den Finaleinzug.

Das Finale konnte die Mannschaft mit 2:0 für sich entscheiden. Der Gegner hieß SV Michalpoppenricht. In diesem Spiel war in der Anfangsphase Torhüter Sebastian Neumann ein sicherer Rückhalt, der immer sehr gut mit spielte und auch außerhalb des Strafraumes musste er das ein oder andere mal klären.

Nach der Druckphase des Gegners waren die Jungs des Trainergespannes nicht mehr aufzuhalten. Nach den ersten drei Minuten beherrschten sie Ball und Gegner, dass es nur noch eine Frage der Zeit war, bis Oliver Götz das mehr als verdiente Führungstor erzielte. Noah Stubenvoll was es, der wiederum mit einem Freistoß das 2:0 erzielte.

Auch die Trainer der anderen Mannschaften waren sich einig:

Der VfB Mantel war der verdiente Sieger dieses Turniers.

F2 Jugend holt 4. Platz beim Hallenturnier in Vilseck

Mit nur einem Tor, welches von Luca Fichtl konnte man den vierten Platz von acht Mannschaften belegen.

Im ersten Spiel errang die Mannschaft ein verdientes 0:0 gegen den 1. FC Schlicht. Im zweiten Spiel wurde ein 1:1 gegen den TSV Königstein erreicht. Im letzten Gruppenspiel wurde wiederrum ein 0:0 erreicht. Mit drei Punkten belegte man somit den 2. Platz nach der Gruppenphase.

Im Spiel um Platz drei unterlagen sie SV Michaelpoppenricht mit 0:2.

Das junge Team hat sehr gute Leistungen gezeigt. Im Platzierungsspiel war der Gegner ganz einfach überlegen.

Götz Zwillinge erlegen Weiden-Ost

In einem absolut erstklassigen Spiel gewann die Mannschaft von Trainerin Melanie Neumann verdient mit 4:3.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg. Louis und Oliver Götz waren die Torschützen der VfB Jugend.
Die Abwehr war von Noah Stubenvoll perfekt organisiert. Er klärte teilweise alleine gegen drei Ostler. Torwart Sebastian Neumann war an diesem Tag nur durch drei Sonntagsschüsse zu bezwingen. In der ersten Halbzeit musste er zweimal Kopf und Kragen riskieren, um außerhalb des Strafraums zu klären. Jonas Marksteiner und Max Merkl zeigten wie wertvoll sie für die Mannschaft sind.

F-Jugend gewinnt erneut 11:0

Dieses Mal hieß der Gegner DJK Weiden.
Auch in diesem Spiel ließ die Mannschaft von Trainerin Melanie Neumann dem Gegner keine Chance.

Torschützen:
Louis Götz (4 Tore)
Noah Stubenvoll (3 Tore)
Sebastian Neumann (3 Tore)
Oliver Götz (1 Tor)

Jonas Marksteiner war an diesem Tag der beste Spieler auf dem Platz. Er spielte mit viel Übersicht, sicher und zweikampfstark.
Auch Dominik Kurs war eine wichtige Stütze der Mannschaft. Er zeigte einmal mehr seine Vielseitigkeit. Oliver Götz hütete in der zweiten Halbzeit das Tor und tauschte mit Sebastian Neumann die Positionen.

E-Jugend – Ein verdientes 3:3 gegen die SpVgg SV Weiden

Eigentlich hätte man dieses Spiel gewinnen können.
Der Gast ging überraschend in Führung, als ein falscher Einwurf nicht zurück gepfiffen wurde. Hier ist aber zu erwähnen, dass in dieser Altersklasse leider fast jeder Einwurf falsch gemacht wird.
Durch ein feines Solo von Timo Stubenvoll erzielte der VfB den mehr als verdienten Ausgleich. Danach hätte der Gastgeber durch Jakob Moskalczuk in Führung gehen können. Für die nächste Torgelegenheit brauchten die VfBler nur 30 Sekunden, die aber von Timo Stubenvoll nicht genutzt wurde. Der gleiche Spieler hätte nur zwei Minuten Später erneut erhöhen können.
Durch Patrick Nickolai hätten man erneut in Führung gehen können. Es kam, wie es kommen musste, der Gast ging mit 1:2 zu Führung und auch in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit machte der VfB Nachwuchs noch mehr Druck und zwang den Gast zu vielen Fehlern. Als wiederum Timo Stubenvoll das Tor für den VfB erzielte, könnte man von einem verdienten Ausgleich reden. Die Führung für die Mannschaft um Daniel Stubenvoll erzielte Toni Kraus. Ein hoher Ball in den Strafraum konnte er nutzen und erzielte die hoch verdiente Führung.
Der VfB hätte das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Dies gelang leider nicht.
Der Gast kam nun besser ins Spiel. Es wurde das Aluminium getroffen, die Chancen ebenfalls nicht genutzt oder Torwart Sebastian Neumann machte die Chancen des Gegners zunichte.
Der Ausgleich fiel nach einer Unterbrechung des Weidener Schiedsrichter, die er nicht Regelkonforme mit einem Schiedsrichterball weiter spielen ließ, sondern einfach seiner Mannschaft das Spielgerät überlies. Dies nutzte seine Mannschaft sofort für sich und erzielte mit einem Sonntagsschuss den nicht ganz unverdienten Ausgleich.
In der Schlussphase hatte der VfB durch Patrick Nickolai die Chance auf den Sieg. Er wurde von Sandro Fichtl mustergültig bedient.
Aufgrund 3 kurzfristigen absagen von Spielern, musste der Kader durch Noah Stubenvoll und Sebastian Neumann aus der F Jugend ergänzt werden.